Unser Projekt


Worum geht es ?

Schulen / Klassen / Kindergärten bekommen im Herbst Tulpenzwiebeln geschenkt. Die Kinder pflanzen diese im eigenen Garten oder im Schulgarten und verkaufen im Frühling die Blumen.


Alternative:

Die Klassen verkaufen im Herbst die Zwiebeln. Es bleibt dann den Kindern überlassen, ob sie im Frühjahr die Blumen verkaufen.


Wichtig zu wissen:

Die Schulen / Klassen / Kindergärten zahlen das Geld auf ein Sonderkonto ein. Im Sommer erhält jede teilnehmende Schule / Kindergarten, eine Bilanz mit allen Kontoeingängen und der Abrechnung. Für die Schulen / Kindergärten entsteht überhaupt kein Risiko. Das Geld, das die Schule oder der Kindergarten einnimmt, überweist sie . Eventuell entstandene Umkosten kann man abziehen. Nur Schulen / Klassen / Kindergärten dürfen teilnehmen!
Andere Gruppen nur auf Anfrage.



Alles weitere entnehmen Sie bitte den beiliegenden Schreiben hier.


Bitte beachten Sie die Kontonummer: BIC: MERZDE55XXX IBAN: DE 13 593510400182201509

Wichtiger Termin: 7. November 2016 für alle Bundesländer

Bis zu diesem Tag sollten die Schulen spätestens mitteilen, wie viele Tulpenzwiebeln sie haben möchten, danach nur noch auf Anfrage!




Tulpen für Brot


eine Aktion von Kindern für Kinder

unter der Schirmherrschaft von Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Stephan Weil, Ministerpräsident von Niedersachsen, Ulrich Commercon, Bildungsminister im Saarland