Die besten Spendenergebnisse der Aktion 2018/2019

Bei den weiterführenden Schulen:

Dieses Jahr erzielte das Siebenpfeiffer-Gymnasium in Kusel das beste Ergebnis mit 5.518,26 €


Das zweitbeste Ergebnis erreichte das Werner-Heisenberg-Gymnasium in Bad Dürkheim mit 2.598,95 €


Den dritthöchsten Betrag erzielte das Johannes-Kepler-Gymnasium in Lebach mit 2.411,80 €.


Das viertbeste Ergebnis erreichte das Wilhelm-Remy-Gymnasium in Bad Bergzabern mit 1.980,99 €




Bei den Grundschulen:

Das beste Ergebnis: Grundschule Pewsum in Krummhörn mit 1.892,73 €


Das zweitbeste Ergebnis erreichte die Grundschule Orscholz in Orscholz mit 1.808,48 €


Den dritthöchsten Betrag erzielte die Grundschule Mittelsten-Thüle in Friesoythe mit 1.089,00 €.


Das viertbeste Ergebnis erreichte die Grundschule Heidmühle in Schortens mit 1.057,27 €



Ich bin überwältigt von diesen Ergebnissen und hocherfreut über den Reinerlös von 48.978,20 €.
Sehr herzlich danke ich allen, die dazu beigetragen haben.


Schulen, an denen Schüler/innen im Frühling die Blumen verkaufen, könen diese Ergebnisse eher nicht erreichen.
Das wäre ein viel zu großer Arbeitsaufwand. Darüberhinaus birgt das Pflanzen auch gewisse Risiken.
Dennoch freue ich mich sehr, wenn Schulen diese Variante wählen. Das Pflanzen, Beobachten und Verkaufen
der Blumen hat sicher auch seinen besonderen Reiz. Manche Schulen wählen auch beide Varianten.